St. Nikolaus

Zwar wurde Fürnheim erst 1257 das erste Mal urkundlich erwähnt. Jedoch ist beim nördlichen Kircheneingang eingemauert, der „Anno Domini 1027“ als Inschrift trägt. So ist Fürnheim bald mindestens eintausend Jahre ein Kirchendorf und bereits 1546 wurde die Reformation eingeführt. Die Kirche wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder umgestaltet. Von 1817 bis 1820 wurde das Kirchenschiff neu gebaut und der Turm aufgestockt. Nachdem 1868 viele Fürnheimer an einer Epidemie starben, wurde der Friedhof von der Kirche an den Dorfrand ausgelagert. 

Kirche Außenansicht

 

1966 wurde die Kirche das letzte Mal innen renoviert und umgestaltet. Die Bänke wurden so angeordnet, dass der Blick der Gemeinde immer auf die Taufstein, den Altar und die Kanzel gerichtet sind.  2003 wurde der Dorfplatz und der Eingangsbereich der Kirche neu gestaltet und 2006  kam ein neuer Taufstein.Unsere Fürnheimer Kirche ist dem Heiligen Nikolaus geweiht.

Vielleicht fällt Ihnen beim nächsten Besuch in der Fürnheimer Kirche noch mehr auf.

 

Innenraum der Kirche mit Bänken und Altar

 

Bild von Altar und Kanzel
Altarraum mit geschmückten Weihnachtsbaum

 

Vielleicht fällt Ihnen beim nächsten Besuch in der Fürnheimer Kirche noch mehr auf.

 

Quellen: Kirchen in der RegionHesselberg, ökumenisches Heiligenlexikon